Im November 2018 stellten wir unsere neue E-Bike-Palette vor. Darunter drei Bosch-E-Bikes mit Bosch-Mittelmotor sowie der schlanke Arthur (damals noch unter dem Namen Adam) mit integriertem, fast unsichtbarem Akku und Hinterrad-Nabenmotor. Wir sind das Thema E-Bike von Anfang an mit Weitblick angegangen und wollten eine ausgewogene, motorisierte Produktauswahl vorstellen, die viele Wünsche an ein E-Bike abdeckt. Somit sind die Bosch-Bikes unsere Alleskönner, mit besten Reichweiten und Zuladungsmöglichkeiten, die viele Anforderungen an ein Stadt- und Touren-E-Bike vereinen.


Mit Arthur folgt nun genau das E-Bike, bei dem unsere Design-Handschrift eindeutig zu erkennen ist – das Schindelhauer-E-Bike, welches viele von uns erwartet haben. Ab Dezember ist Arthur in der Farbe Graphitschwarz auslieferbereit.

Unser Auge für Details zeigt sich hier in vielen Aspekten: Nicht nur der Akku ist in das Unterrohr integriert, auch sämtliche Kabel verschwinden innerhalb des Rahmens. So gelang es uns, die typische Optik eines klassischen Schindelhauer-Bikes beizubehalten. Arthur hat, so wie unsere Klassiker ohne E-Antrieb, ein tropfenförmiges Sattelrohr mit integrierter Sattelklemmung.

Ein weiteres Highlight bietet die integrierte Lichtanlage: Eine flache Linse, die StVZO-konform ist und genug Lichtausbeute bietet, weder heiß wird noch blendet und in einen Lenker passt – dieses Kunststück gelang den Entwicklern von LightSKIN. Genau die richtige Lösung für ein schlankes E-Bike wie Arthur.

Zusammen mit LightSKIN überarbeiteten wir sowohl deren LED-Sattelstütze als auch den LED-Lenker für den deutschen Markt – und so kommt Arthur weltweit erstmals serienmäßig mit einer kompletten, StVZO-konformen LightSKIN-Lichtanlage auf den Markt, bei welcher der Strom über den Akku des E-Bike-Systems gespeist wird.

Bei der Art des Motors haben wir lange recherchiert und uns für einen deutsch-spanischen Hersteller entschieden. Ein zuverlässiger, leichter Heckmotor mit ausgereifter Steuerung, verbunden mit einem schlanken Akku – MAHLE vereinigt dies in einem System. Ein spürbarer Schub beim Anfahren bringt das Rad in Pole-Position, sobald die Ampel grün wird. Dabei ist der Heckmotor zuverlässig, laufleise und perfekt auf den Akku abgestimmt. Der Akku kann im Servicefall von einem Fachhändler ausgetauscht werden. Eine weitere Besonderheit: Arthur bekommt als erstes MAHLE-Modell auf dem Markt ein mattsilbernes Motorgehäuse – dies rundet die hochwertige Optik des E-Bikes ab.

Die schlanke Bauweise wird durch den 250-Wh-Akku ermöglicht, die Reichweite ist halb so groß wie bei unseren Bosch-Bikes. Als wahrer Stadtflitzer reicht eine Akkuladung zwischen 50–80 Kilometer weit, je nach Terrain, Fahrergewicht sowie Anfahrhäufigkeit. Doch auch mit leerem Akku ist die Weiterfahrt kein Problem, denn selbst ohne E-Antrieb ergibt sich ein natürliches Fahrgefühl. Schutzbleche und Gepäckträger werden optional erhältlich sein.

Arthur wird ab Dezember ausgeliefert, die Vorbestellung ist ab sofort hier oder über unsere Schindelhauer-Händler möglich.