BASKET
0 Artikel

Neuigkeiten

  • Hektor Bahnradmodell als Custom-Aufbau

    Unser Hektor-Bahnrahmenset hat viele treue Fans. Wir haben diese zweite, zur Saison 2017 neu entwickelte Version unserer Rennmaschine in seiner Geometrie noch aggressiver ausgelegt – ein kurzes Oberrohr und eine sehr knappe Kettenstrebe sorgen für maximale Agilität bei einer sportlichen Sitzposition. Der Aluminiumrahmen ist sehr steif, wodurch die Energie im Antritt direkt in Drehmoment gewandelt wird. Seit 2017 kommt Hektor zudem von Haus aus mit einer 329 g leichten Carbongabel, was für ein Set-Gesamtgewicht von nur 1.923 g sorgt.
    Hektor ist das erste Bahnrahmenset, welches für den Aufbau mit Gates-Carbon-Drive-Riemenantrieb optimiert wurde, d. h. die Riemenlinie bleibt parallel und das Ausfallende lässt sich dank Schindelhauer-Belt-Port problemlos öffnen, ohne Steifigkeit im Hinterbau einzubüßen.

    Er ist sowohl in seiner Geometrie als auch Optik als Bahnrad, d. h. für die Fahrt mit starrer Nabe und ohne Bremse ausgelegt, so sind Bohrlöcher für Bremsen an der hinteren Bremsbrücke nur angedeutet und eine interne Bremskabelverlegung ist nicht möglich.

    Als Fixed-Gear-Rad spielt Hektor alle seine Vorteile aus, z. B. durch ein sehr hohes Tretlager mit nur 43 mm Absenkung, welches eine steile Kurvenlage ermöglicht, ohne bei der Fahrt ohne Freilauf mit den Pedalen aufzusetzen.
    Unser Rennteam Schindelhauer-Gates geht mit unserem Hektor erfolgreich bei internationalen Fixed-Gear Rennen an den Start, die Fahrer und Fahrerinnen loben die direkte Kraftübertragung, die Agilität, Stabilität und die Zuverlässigkeit des fettfreien Riemenantriebs – ohne schmutzige Hände beim Wechsel der Ritzel auf eine andere Übersetzung. Die Riemenspannung lässt sich sehr einfach durch das Crocodile-Spannsystem einstellen und der Riemen erfährt, anders als eine Kette, keinerlei Längung und daher auch bei mehrfacher Nutzung unter Rennbedingungen keine Einbußen in der Effizienz.

    Der Aufbau eines Hektor-Rahmensets ist in verschiedenen Kombinationen möglich – sowohl als Fixed- wie auch als Singlespeed-Bike mit Freilauf. Auf Wunsch kann dies zusammen mit uns oder mit einem unserer Händler realisiert werden.


    Für den Eigenaufbau bieten sich verschiedene Komponentenkombinationen von uns und von Gates Carbon Drive. Auf der Hektor-Artikelseite haben wir nun einige Möglichkeiten aufgelistet, bei Fragen stehen wir Ihnen unter info@schindelhauerbikes.de gern zur Verfügung.

    schließen
  • Schindelhauer Goes Electric

    erfahre mehr
  • Alu Pur – eine Rahmenfarbe, die keine ist

    erfahre mehr
  • Familienoptionen

    erfahre mehr
  • Herzlich Willkommen Greta

    erfahre mehr
1 2 3 4