Am 31. Mai 2015 fand in Berlin die erste Fixed-Gear RAD RACE Weltmeisterschaft im Rahmen des Garmin-Velothon statt. Auf einer Distanz von 42 Kilometern kämpften 250 Fahrerinnen und Fahrer aus über 20 Nationen um den Titel. Mit dabei war natürlich auch das Schindelhauer-Gates Team.

Nie zuvor wurde ein Rennen dieser Art ausgetragen - auf einer über 42km langen, gesperrten und gesicherten Strecke, ausschließlich mit Bahnrädern. Und die Fahrer schenkten sich nichts. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 47 km/h in der Führungstruppe war das Tempo deutlich höher als erwartet und das Rennen wurde zu einem absoluten Spektakel. Die Strecke war abwechslungsreich und für die Brakeless-Fahrer an vielen Stellen eine Herausforderung, so kam es zu vielen spannenden Szenen und leider auch einigen Stürzen. Auch Team Schindelhauer-Gates wurde davon nicht verschont, konnte aber trotzdem einen sensationellen zweiten Platz in der Gesamtwertung sichern.


Roland Trauzold, Dylan Longridge und Adrien Merkt waren das zweitschnellste Dreierteam im Feld. Auch Justin Rudolph fuhr auf seinem Schindelhauer Hektor ein bemerkenswertes Rennen und fuhr in der Einzelwertung den 3. Platz ein. 
Gratulation geht natürlich auch an Christin Klepsch bei den Frauen und Sebastian Körber bei den Herren für die Platzierung der ersten Plätze und wünschen viel Spaß mit dem neuen Weltmeister-Rahmenset.

Schlussendlich sind wir stolz auf das gesamte Team und bedanken uns bei RAD RACE für die hervorragende Organisation dieses einzigartigen Events. Es war ein großartiger Tag und ein unvergessliches Rrennen! Wir freuen uns jetzt schon auf den Rest der Saison.

 

Folgen Sie dem Team Schindelhauer-Gates auf Facebeook: HIER

Oder auch auf Insatagram unter: #schindelhauergates

 

Bildmaterial von: Christopher Rohde und Drew Kaplan